6. HE♥ART-Tour Stopp – überraschender Schnellstart der Crazy Heart Tour

Posted on
Mitossi Ottokar e.V.

Am 15.02.2021 startete unser Crowdfunding zur Crazy Heart Tour auf Startnext. Über einen Zeitraum von drei Monaten mobilisierten wir so viele Menschen, wie wir im Rahmen des andauernden Lockdowns erreichen konnten. Im Juni begann dann der sogenannte Realisierungszeitraum. Trotzdem wir zu dem Zeitpunkt noch keine Auftritte realisieren konnten, arbeiteten wir dennoch unermüdlich an den Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tour.

Als realistischen Startpunkt zur Umsetzung der bereits finanzierten Tourstopps setzten wir Mitte August 2021 an. Doch dann ging es schneller als gedacht. Nach einem Auftritt im Ostseebad Zingst stellten die Berliner Photobären (Anika, Diana, Martin & Maurice) den Kontakt zum Kinderverein Ottokar – ebenfalls in Berlin – her. Kurzerhand packten wir Fender, Hulareifen und die Musikbox zusammen und machten uns auf den Weg. Nur zwei Tage später rockten wir den Ottokar-Garten mitten in der Hauptstadt.

Natürlich waren auch die Photobären mit dabei und so entstanden einige tolle Schnappschüsse der Show. Besonderer Dank gilt Martin Sommer fürs Knipsen! Die Photobären selbst unterstützen regelmäßig den Kinderverein mit Aktionen und Allem rund um Fotografie. Hier trifft soziales Engagement auf positive Energie und das ist genau der Platz, wo unsere Crazy Heart Tour hingehört.

An diesem Tag war der Garten des Kindervereins Ottokar eine bunte Oase inmitten von tristen Plattenbauten. Unweit des Tiergartens, wo sich bereits der Christopher Street Day ankündigte, schwangen wir schon mal die Regenbogenflagge und ließen Konfetti regnen.

6. Tour Stopp und 1. Crazy Heart Tour Stopp? Genau! Die Heart Tour und die Crazy Heart Tour sind jetzt glücklich verheiratet und das heißt es wird nicht nur herzlich, sondern auch verrückt und ihr könnt euch jetzt schon auf Stopp Nummer 7 freuen!

Weitere Infos, mehr Bilder und Backstage Material zu unserer grandiosen Tour gibt es exklusiv auf Patreon. Und nicht nur das: ihr unterstützt mit eurer Mitgliedschaft als sog. „Patron“ nicht nur unsere Arbeit, sondern übernehmt gleichzeitig sogar eine Patenschaft für unser Projekt und ermöglicht uns noch weitere soziale Einrichtungen zu besuchen! Cool, nicht?

Hier geht’s lang: PATREON

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.